„Gott spricht zu uns“

 

Eine Passage aus dem Kapitel:

 

"Über mich"

 

 "Eine Frage, die ich euch stellen möchte,

wie seht ihr mich?

 Seht ihr mich als euren Gott an?

 Seht ihr mich als den Erschaffer der Welt an?

 Seht ihr mich als euern Erzeuger an?

 Seht ihr mich als euren Herrn an?

 Seht ihr mich als einen unter vielen an?

 Seht ihr mich überhaupt?

 Bin ich für euch existent?

 Bin ich ein Wesen,

dass ihr in eurer Vorstellung anerkennt?

 Bin ich für euch euer Vater?

 Ich könnte noch weitere Fragen aufstellen.

 Sie würden von euch mal mit ja,

von anderen mit nein beantwortet werden.

 Ich aber sage euch,

 Ich bin euer Gott, was dieses Wort auch heißen soll.

 Ich bin der Einzige im Universum,

der die Kraft hat Seelen zu erschaffen.

 Ich bin der, der eure Welt erschaffen hat,

und noch viele andere.

 Ich bin nicht euer Herr,

aber ich sehe mich als euren Vater,

 denn ich hab euch als meine Kinder erschaffen,

 und ich liebe euch wie ein Vater seine Kinder liebt.

Die Frage nach meiner Existenz

braucht ihr erst garnicht zu stellen,

 denn woher sonst kommt ihr?"

***

 

Eine Passage aus dem Artikel:

 "Karma "

 Ich habe gesagt, dass Karma Aufgaben sind,

 die ihr vor eurer Geburt

mit mir und meinen Wesen besprochen habt.

 Diese Aufgaben sind für euch notwendig,

damit ihr sie durch ihre Erledigung

eure Schuld,

die ihr beim Aufstand auf euch geladen habt,

bereinigen könnt.

 Vor deiner irdischen Geburt überlegen wir,

zusammen mit dir,

 was sich durch falsches Verhalten und Fehlinformationen,

bei dir angesammelt hat.

 Seit deiner Teilnahme am Aufstand,

kommst du auf die Erde, um zu lernen.

 Dieses Lernen entsteht durch die verschiedenen unterschiedlichen Aktionen,

die du dabei mitgemacht hattest.

 Beim Aufstand waren manche von euch sehr aktiv

und auch bösartig.

 Andere wiederum haben sich nur

sehr wenig beteiligt.

 Wieder andere haben nur durch ihre Billigung

am Aufstand teilgenommen.

 Die Folgen dieser unterschiedlichen Aktionen, müssen wir bei der Aufstellung des Karmas berücksichtigen.

 Die ganz schweren Missetäter können wir nicht mit den Mitläufern gleichsetzen.

 So!

  So entsteht euer Karma.

 Im Laufe eurer Leben

macht ihr auch immer wieder neue Fehler.

 Die müssen wir dann in einer neuen Karmaaufstellung berücksichtigen.

 Seid ihr dann als Menschen auf der Erde,

wisst ihr nichts mehr davon und denkt dann,

dass euch Unrecht geschieht.

 Es gibt aber keine Ungerechtigkeit von mir.

 Wenn ihr wieder bei mir seid, werdet ihr sehen,

dass alles was mit euch geschehen ist,

aus Liebe für euer Wohl gedacht war.“

*

Was bedeutet Karma?

Unser Karma, das Wichtigste in unserem Leben, denn unser Karma beinhaltet die Wiedergutmachung, die durch unsere Beteiligung beim Aufstand, bei dem wir uns Luzifer angeschlossen haben, und Gott die Liebe gekündigt hatten entstanden ist.

Bei fast jedem Kontakt den wir mit Gott hatten, erklärt er uns in einem Abschnitt unser Karma. Er spricht von Karma und ein anderes Mal sagt er Aufgaben dazu. Das Karma sind  die Aufgaben, die wir mit in unser Leben bringen. Durch die Erledigung dieser Aufgaben, unserem Karma, können wir uns im Jenseits weiter von Ebene zu Ebene hinauf arbeiten.

Sehr oft werde ich gefragt,  „wie kann ich denn wissen, was mein Karma ist?“

Wir wissen es natürlich nicht, es kommt ohne unser zutun auf uns zu. Es sind die Ereignisse in unserem Leben, bei denen uns eine Entscheidung abverlangt wird. Da heißt es dann, sich richtig zu entscheiden. Was richtig ist, sagt uns unser eigenes Gewissen.

 ***

 

 Eine Passage aus dem Kapitel:

 "Die Entstehung der Erde"

"Hatte endlich einen Platz für euch gefunden.

 Ganze Wunschlisten

wurden dabei in Angriff genommen.

 Das war normale Liebe die zum tragen kam.

 Es wurden die Sonne und die Sterne

in das Planetensystem eingeordnet.

 Darauf wurde die Erde geschaffen.

 Dazu habe ich meine zubereitete Nautik benutzt.   

Für das, was sich nun entwickelt hat,

hab ich der Natur ihren Lauf gelassen“

  *

 "Unsere Seelen die dort leben sollten,

mussten eine ganz bestimmte Welt haben.

 Das war nicht leicht zu schaffen.

 Habe für euch das Beste getan.

 Es war von großer Wichtigkeit,

dass ihr dort euer Karma erledigen könnt.

 Ich wollte kein Paradies,

 aber weil ihr euch wieder zu mir bekennen sollt,

 musste es dort auch schön sein.

 Dafür habe ich eine Welt nach dem Vorbild

des Ortes gemacht,

 zudem ihr wieder zurück kommt,

 wenn ihr euer Karma erledigt habt."

*

Das sind Ausschnitte aus drei der 25 Themen über die Gott gesprochen hat.

 

***